Qualität entdecken mit der Canon PowerShot G10

Die Canon PowerShot G10 ist mehr als eine Digitalkamera für die Hosentasche, um im Urlaub oder bei Freunden einfach mal zu knipsen. Zwar sind mit ihr schnelle und einfache Fotos im Automatikmodus kein Problem. Ihr Kennzeichen sind jedoch ihre besonderen Leistungen, die erst einmal entdeckt werden müssen. Die Kamera bietet ein großes Spektrum an manuellen Einstellungsmöglichkeiten und ist besonders für Kamerafreunde und -liebhaber eine interessante Anschaffung. Ein technisches Highlight ist das neue dritte Wählrad auf der Oberseite des Gehäuses, mit dem sich die Belichtungskorrektur von +2 bis -2 in 1/3 Stufen schnell einstellen lässt. Die besondere Stärken der Kamera sind ihre hohe Bildauflösung - der Display löst mit 460.000 Bildpunkten auf - sowie ihre schnelle Verarbeitungs- und Fokussierungsgeschwindigkeit. Als Nachteil erweist sich ganz klar die Qualitätsminderung bei schlechten Lichtverhältnissen bei hohen ISO-Einstellungen. Ab ISO 400 ist ein sichtbares Bildrauschen, also eine grobe Körnung des Bildes, zu erkennen. Ab ISO 800 wirkt sich das Bildrauschen schon sehr störend aus. Unterm Strich überwiegen jedoch die positiven Merkmale. Insbesondere die vielfältigen manuellen Details, auf die Anwender zurückgreifen können, zeichnen die Canon PowerShot G10 aus.

Vor- und Nachteile:

+ Brennweiteneinstellungen von 28 bis 140 mm sind sehr praxistauglich
+ Gute Bildqualität bei Tageslicht
+ Guter Bildstabilisator
+ Display erlaubt hohen Einblickswinkel
+ Hohe Displayauflösung
+ 5fach optisches Zoom

- Qualität der Bilder leidet bei schlechten Lichtverhältnissen
- Auslöserdruckpunkt schwammig, kein direktes Einrasten bei halber Eindrücktiefe
- Bei Videoaufnahmen maximal nur 4facher Zoom möglich

Popularity: 94% [?]


  • No Related Post
bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
tabs-top


Leave a Reply