Canon EOS 5D Mark II

Mit der Canon EOS 5D Mark II hat Canon bewusst die Lücke zwischen dem semi-professionellen Modell EOS 20D der absolut professionellen EOS 1D Serie geschlossen. Dank ihrer hohen Auflösung, des DIGIC II Prozessors und des verbesserten CMOS-Bildsensors lässt die EOS 5D Mark II viel Spielraum und befriedigt die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Für wirklich schnelle Bildfolgen, wie sie die Pressearbeit oder Sportfotografie fordert, ist die EOS 5D Mark II zwar etwas langsam dafür überzeugt sie auf professionellem Terrain aber durch ihre kompakte Bauweise. Für eine professionelle Kamera ist die EOS 5D Mark II erfreulich einfach in der Bedienung und lässt sich sehr gut den eigenen Bedürfnissen anpassen, was nach einer kurzen Eingewöhnungsphase dazu führt, dass persönliche Einstellung immer schnell parat sind. Überzeugendes Argument für die EOS 5D Mark II ist vor allem die Bildqualität. Dank des neues CMOS-Bildsensors, der das Format eines Kleinbildfilms besitzt, ist die Canon EOS 5D Mark II sogar in der professionellen Studio- und Portrait-Fotografie einsetzbar. Die Scharfzeichnung ist phantastisch und auch die Farbwiedergabe ist sehr exakt. Selbst bei einer ISO Einstellung von 3200 ist noch genug Struktur vorhanden und auch Rauschen ist absolut kein Problem. Alles in Allem stellt die Canon EOS 5D Mark II eine erschwingliche Kamera dar, die bereits zum professionellen Segment gezählt werden darf und sich besonders gut für Portraits und hochwertige Drucke eignet.

Vor- & Nachteile:

+ Verbesserter Bildsensor im Kleinbildfilm-Format
+ Präzise Wiedergabe des Displays
+ Ausgeprägte Struktur auch in hohen ISO Bereichen
+ Einfache Bedienung und Menüführung

- Bestimmte Funktionstasten sind gewöhnungsbedürftig

Popularity: 92% [?]


  • No Related Post
bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
tabs-top


Leave a Reply